onkia Veronika Kilcher

SWISSplannerCON - Interview Susanne Zuberbühler - Chalkboardlettering

Interview Susanne

Wie bist du zum Chalkboardlettering gekommen?

Das Kreide- oder Tafel-Lettering entdeckte ich im 2014 während eines Ferienaufenthalts in Seattle, USA. Mir stachen die bunten, handbeschrifteten Tafeln sofort ins Auge. Kaum ein Restaurant, Marktstand oder Food-Truck ohne originell geletterte Tafel! Als gelernte Dekorationsgestalterin waren zudem Schriften für mich schon immer ein Gestaltungselement, sei es in aufwändig gestalteten Fotoalben, als Streetpainting auf Asphalt oder an Schaufensterscheiben…

Warum tritts du an der SPC als Speakerin / Workshopleiterin auf?

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich 2019 für Pentel eine Präsentation ihrer Brushpens und Pointliner an der SPC machen durfte, denn ich wollte sowieso unbedingt an diese Konferenz! Ich bin ich begeistert, wie viel Potenzial an der SPC zusammenkommt und wie wir uns alle gegenseitig ermutigen und inspirieren können. Ich teile mein Know-How gerne mit anderen kreativen und Lettering-begeisterten Menschen.

Was erwartest du von der SPC?

Eine Art Feuerwerk. Gegenseitiges Entzünden, Erhellen, es wird laut und bunt und es gibt Ah’s und Oh’s, ich sehe es förmlich vor mir! Die SPC ist ein Fest, man trifft sich, lernt sich neu kennen und geniesst auch die kulinarischen Verwöhnmomente…

Was dürfen die Teilnehmer an deinem Workshop erwarten?

Viele praktische Tipps, die ich mir durch jahrelanges Üben, Scheitern, Dazulernen und Weitergeben an x- Workshops angeeignet habe. Lettering hat viel mit Übung zu tun. In 90 Minuten ist Materialkunde genauso wichtig wie das eigentliche Zeichnen von Buchstaben und Schmuckelementen. Aber ich werde auch Vorlagen und Schilder zur Inspiration mitbringen.

Welches sind die wichtigsten Produkte, die man für Chalkboardlettering haben muss?

Zuverlässige Kreidemarker, je nach Vorgehensweise weisses Transferpapier, Malerabdeckband, Wandtafel- oder Pastellkreide usw. und natürlich den typisch schwarzen Untergrund wie Wand-, Schiefer-, Kunststofftafel oder ein schlicht grundiertes Holzbrett, als Alternative auch schwarzes Papier oder Fotokarton usw…

Gibt es Bücher, die du zum Thema Chalkboardlettering empfehlen kannst?

Zum Beispiel das englische Buch von Valerie Mc Keehan «The Complete Book of Chalk Lettering” vom workman.com Verlag. Als Vorlagen eignen sich aber auch viele andere Letteringbücher. Meine Favoritin ist Frau Annika mit ihrem Talent fürs Zeichnen und Illustrieren.

Dies sind sogenannte Affiliate-Links
Bei einer Bestellung über diese Links erhalten wir eine kleine Provision (ohne Mehrkosten für Dich!).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.